Turnierpresse im Internet

Bildergalerie

Presse

Berichte von den Teilnehmern

Vorberichte im Internet

Hertha BSC Berlin gewinnt zum 4. Mal den Betzi-Cup

In einem spannenden Finale schlug Hertha BSC Berlin die Bayern aus München mit 3:0 und sicherte sich zum vierten Mal den Turniersieg.

Am 27. und 28. November 2016 fand in der Betzinger Sporthalle das 19. Internationale U12-Jugendturnier um den Betzi-Cup statt. In bewährter Weise zelebrierten 26 Mannschaften aus der Region und den Nachwuchsteams aus dem Profifußball „Tempo-Fußball“ innerhalb der Rundumbande.

Das eine oder andere Mal konnten Teams aus der Region den Großvereinen zeigen, dass sie auch Fußballspielen können! So sorgte der TSV Dettingen/Erms für eine überraschung, als er mit einem 2:1-Sieg durch Treffer von Jannes Armbruster und Keanu Türk den 1. FC Kaiserslautern zurück zum Betzenberg schoss und den Einzug in die Endrunde schaffte. Auch sorgte der FSV 08 Bissingen für Furore, als er dem SK Slavia Prag mit einem 0:0 einen Punkt abtrotzen konnte und gegen den TSV 1860 München (0:2) und Leverkusen (0:1) nur knapp verlor.

Auch Mädchen nahmen am Turnier teil. Elodie Zacharias (SG Degerschlacht/Sickenhausen) jagte dem Ball hinterher, während Bela Pyschik (TSV Betzingen) versuchte den Kasten sauber zu halten. Unser Schiedsrichterin Steffi Schwabe war samstags in der Vorrunde im Einsatz, während Isabel De Marco das weibliche Geschlecht am Sonntag vertrat.

Unsere Betzis machten ihre Sache in der Vorrunde gut. Leider fehlte Betzingen I das Quentchen Glück im Turnier. So startete man mit einer 0:1-Niederlage gegen Ohmenhausen und musste sich nach einer 2:0-Führung am Ende mit 4:3 gegen Münsingen geschlagen geben. Gegen die Großvereine half auch kein Zaubertrank, der die Niederlagen gegen Prag (10:0) und Leverkusen (11:0) hätte verhindern können. Unsere zweite Garnitur konnte sich durch einen 3:1-Erfolg über DeSi den vierten Tabellenplatz in der Gruppe C sichern.

Nach Abschluss der Vorrunde konnte sich neben dem TSV Dettingen/Erms auch der SSV Reutlingen als weiterer Vertreter der Region für die Zwischenrunde qualifizieren.

Am Sonntag startete der SSV Reutlingen mit einer 0:7-Niederlage gegen Titelverteidiger SK Rapid Wien in die Zwischenrunde. Mit der Euphorie der Vorrunde konnte der TSV Dettingen/Erms gegen FC Basel den 1:1-Ausgleich erzielen, doch nach dem 2:3-Anschlusstreffer überrollten die Schweizer die Dettinger am Ende mit 8:2. Am Ende platzierten sich beide Vertreter der Region auf dem Schlussrang ihrer Gruppe, wobei der SSV Reutlingen mit einen 2:2-Unentschieden gegen die Kickers einen Punkt gewann.

In hochdramatischen Halbfinalbegegnungen zog der FC Bayern München mit einem 4:2-Erfolg gegen Bayer 04 Leverkusen ins Finale ein, während Hertha BSC Berlin den VfB Stuttgart mit 1:0 bezwang, der zwei Minuten vor Schluss seinen Strafstoß nicht nutzen konnte.

Das Spiel um Platz 11 gewann der SSV Reutlingen, der im Lokalderby der Regionalteams den TSV Dettingen/Erms mit 5:1 schlug.

Als Sieger im Spiel um Platz 9 gingen die Stuttgarter Kickers hervor, die mit 2:0 den FC Basel bezwangen.

Der Titelverteidiger SK Rapid Wien unterlag im Spiel um Platz 7 gegen den TSV 1860 München mit 1:3.

Den 5. Platz teilen sich RB Leipzig und SK Slavia Prag nach regulärer Spielzeit beim Stand von 1:1.

In einem spannenden Spiel um Platz 3 brachte der VfB Stuttgart eine zweimalige Führung gegen Bayer 04 Leverkusen nicht nach Hause und hatte 20 Sekunden vor dem Ende Pech, dass eine ungenutzte Doppelchance die 2:3-Niederlage nicht abwenden konnte.

In einem packenden Endspiel ging Hertha durch Pascal Klemens in der vierten Minute mit 1:0 in Führung. Der FC Bayern München drängte auf den Ausgleich und musste sich in den Schlussminuten geschlagen geben, als Liul Alemu mit einem Doppelschlag (9./10.) den Turniersieg unter Dach und Fach brachte.

Die Fußballabteilung des TSV Betzingen bedankt sich recht herzlich bei allen Helfern und Sponsoren, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre. Ein besonderer Dank gilt den Turniersponsoren Volksbank Reutlingen und Uhlsport, ohne ein solches Turnier finanziell nicht zu stemmen wäre. Des weiteren gilt ein besonderer Dank Frau Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, der Stadt Reutlingen, dem Bezirksbürgermeister Thomas Keck, der Vorstandsschaft des TSV Betzingen, allen anderen Abteilungen des TSV Betzingen, die ihren Trainings- und Spielbetrieb in den Sporthallen für das Turnier zurückstellten und Joachim Floten, dem Hausmeister der Hoffmannschule, der wieder mit Rat und Tat uns zur Seite stand. Nicht vergessen der Dank an die teilnehmenden Mannschaften aus der Region, die nicht nur die Spieler der Großvereine als Gastkinder bei sich aufnahmen, sondern auch mit ihrer Fanunterstützung zum Turniererfolg beitrugen.

… und zum Schluss
noch Turnieranekdoten
„Am Rande der Bande“

Gutes Argument für den 20. Betzi-Cup
Als Trainer Lukas Kaulfuß mit seinem Teamleiter Duran Erdogan am Reutlinger Bahnhof ankamen, meinte er "Wir haben die U12 genommen, damit wir zum Betzi-Cup kommen können".
Ob sie zur 20. Auflage nächstes Jahr als Trainergespann dabei sein werden, konnten sie nicht sagen. Doch der Turniergewinn könnte dafür ein gutes Argument sein.

Daumen hoch - alles gut!
Sven Pestel (RB Leipzig / Spielerpapa von Kurt) und vier weitere Spielermamas/papas bildeten eine Fahrgemeinschaft um nach einer vierstündigen Fahrt in Reutlingen Betzingen anzukommen. Er bereute es nicht und meinte das Turnier sei eine "Super Geschichte, dass die regionalen Teams mitspielen dürfen". Auch lobte er die angenehme Atmosphäre in der Halle, die einfach wunderbar sei.
Auf die Frage, ob er mit seinem Sohn während es Turnier sprechen konnte, meinte er: der einzige Kontakt mit seinem Sohn war ein Blickkontakt mit Daumen-hoch. Dies sei ein gutes Zeichen fügte er hinzu "Wenn Daumen nach oben, ist alles gut!"

Betzi-Cup - ein "Bombaturnier!" *)
Hartmut "Hardy" Lindner (Betreuer VfB Stuttgart) Meinung zum Betzi-Cup: "Bombaturnier! Von der Organisation bis zum Essen einfach super."
*) Super-Turnier auf schwäbisch

Turnierfinalrunde

Halbfinale
Bayer 04 Leverkusen – FC Bayern München 2:4 Bayer Leverkusen – Bayern München 2:4 VfB Stuttgart - Hertha BSC Berlin 0:1

Spiel um Platz 11
SSV Reutlingen – TSV Dettingen/Erms 5:1 SSV Reutlingen – TSV Dettingen 5:1

Spiel um Platz 9
Stuttgarter Kickers – FC Basel 2:0

Spiel um Platz 7
SK Rapid Wien – TSV 1860 München 1:3

Spiel um Platz 5
RB Leipzig – SK Slavia Prag 1:1

Spiel um Platz 3
VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen 2:3

Finale
Hertha BSC Berlin – FC Bayern München 3:0 Berlin – Bayern München 3:0

Auszeichnung

Bester Torhüter Regional:
Fabian Kochan (TSV Dettingen)
Bester Torhüter International:
David Tomas (SK Slavia Prag)
Beste Anfeuerung:
TSV Sondelfingen

Hertha BSC Berlin - Betzi-Cup Gewinner 2016

Mit einem 3:0-Erfolg über die Bayern aus München holte die Hertha den Betzi-Cup in die Bundeshauptstadt.
In einem packenden Endspiel ging Hertha durch Pascal Klemens in der vierten Minute mit 1:0 in Führung.
Der FC Bayern München drängte auf den Ausgleich und musste sich in den Schlussminuten geschlagen geben, als Liul Alemu mit einem Doppelschlag (9./10.) den Turniersieg der Herthaner unter Dach und Fach brachte.

Alle Turnierergebnisse stehen hier zum Download bereit.

Abschließend wünschen wir allen Turnierteilnehmern eine gute Heimfahrt und eine schöne Weihnachtszeit.

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr - zum Jubiläumsturnier dem 20. Betzi-Cup, der am 2. und 3.12.2017 stattfinden wird.

TSV Dettingen schickt den 1. FC Kaiserlautern nach Hause

Die Vorrunde des Betzi-Cups ist zu Ende. In 55 Spielen wurden 333 Tore erzielt und eine Überraschung rundete die 19. Auflage des Betzi-Cups ab!

Durch einen 2:1-Erfolg kegelten die Dettingen den FCK aus dem Turnier. Auch Bissingen trotze den Pragern mit einem 0:0-Unentschieden einen Punkt ab.

Alle Ergebnisse der Vorrunde können hier heruntergeladen werden.

Die Endrunde wird morgen um 8.30 Uhr in folgenden Gruppen fortgeführt.

Gruppe A
  • SSV Reutlingen
  • Stuttgarter Kickers
  • VfB Stuttgart
  • RB Leipzig
  • SK Rapid Wien
  • Bayer 04 Leverkusen
Gruppe B
  • SK Slavia Prag
  • FC Basel
  • TSV Dettingen/Erms
  • TSV 1860 München
  • Hertha BSC Berlin
  • FC Bayern München
Der TSV Betzingen bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften und wünscht einen schönen Abend.

Die tolle Stimmung der vielen Zuschauern macht Lust auf morgen!
Wir freuen uns auf den Finaltag mit spannenden Spielen, tollen Toren und auf Dich! Sehen wir uns morgen um 8.30Uhr in der Betzinger Sporthallen?

Nur noch Stunden bis zum Anpfiff des 19. Betzi-Cups

Unsere Gäste aus Prag und Berlin sind bereits angereist und haben Ihre Quartiere bezogen. Die Rundumbande steht und die Vorbereitungen in der Halle sind soweit abgeschlossen.
Der 19. Betzi-Cup kann angepfiffen werden.
Wir freuen uns auf spannende Spiele und super Atmosphäre in der Betzinger Sporthalle.

Vorberichte im Internet

24.11.2016

Spielplan online

So jetzt ist auch der Spielplan fertig und kann neben den Turnierbestimmungen > hier heruntergeladen werden.

Der Countdown läuft ...

Die Vorbereitungen zum 19. Betzi-Cup laufen auf Hochtouren...
Der Turnieranpfiff rückt immer näher und die Vorfreude der teilnehmenden Mannschaften sowie des Betzi-Cup-Orga-Teams steigt von Tag zu Tag.

Während der Spielplan noch zusammengestellt wird, kann bereits die Turnierbestimmungen > hier heruntergeladen werden.

Tolles Teilnehmerfeld beim 19. Betzi-Cup am 26./27. Nov. 2016

Tolles Teilnehmerfeld
beim 19. Betzi-Cup am 26./27. Nov. 2016

Es haben wieder alle teilnehmenden Vereine des Vorjahres zugesagt:
Wir freuen uns auf:

  • FC Bayern München
  • Bayer 04 Leverkusen
  • Hertha BSC Berlin
  • VfB Stuttgart
  • 1. FC Kaiserslautern
  • RB Leipzig
  • TSV 1860 München
  • SK Rapid Wien
  • SK Slavia Prag
  • FC Basel
  • Stuttgarter Kickers